Hartlich willkamen in't Fritz-Reuter-Literaturmuseum in Stemhagen

"... die Straßen sind aufs beste gepflastert, und von den Toren der Stadt aus gehen direkte Chausseen nach Hamburg, Paris, Berlin und Sankt Petersburg..."

Ihre Popularität verdankt die Reuterstadt Stavenhagen ohne Zweifel ihrem berühmtesten Sohn Fritz Reuter, dem bedeutendsten Schriftsteller niederdeutscher Sprache, der hier im Jahr 1810 geboren wurde. Stavenhagen hat neben einer Reuterstraße, einem Reuterplatz, einer Reuterschule, einer Reuter-Apotheke, das Fritz-Reuter-Literaturmuseum, das Haus Nummer 1 auf dem Marktplatz.

Im Mittelpunkt der Welt sah Fritz Reuter seine Vaterstadt Stavenhagen und im Mittelpunkt von Stavenhagen liegt das Museum.

Vormals Stavenhagens Rathaus, in dem der Vater Reuter fast 40 Jahre lang als Bürgermeister arbeitete und lebte, wurde das Museum 1949 gegründet, und in den Jahren 1954 und 1960 schrittweise erweitert. Im Jahr 2001 wurde das gesamte Haus saniert.


Heute bewahrt das Museum eine umfangreiche Sammlung von Reuters Handschriften, Dokumenten und Sachzeugen seiner Zeit und eine Fachbibliothek mit einem Bestand von ca. 17.000 Bänden.

Die ständige Ausstellung dokumentiert anschaulich und eindringlich Höhen und Tiefen im Leben und im Schaffen des großen Mecklenburgers. Handschriften, Gemälde von Reuters Hand, Zeitdokumente und Gegenstände aus Reuters Besitz sind in einer modernen literarischen Ausstellung zu betrachten. 

Öffnungszeiten

April - Oktober:
Mi-So 10 bis 17 Uhr

November - März:
Di-Sa 10 bis 17 Uhr

letzter Einlass:
16.45 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise
Spezielle Angebote