Fritz Reuter Literaturmuseum Stavenhagen

Dat Niegste

DER NEUE KIKUT IST DA!

Kikut Nr. 38 ab sofort im Fritz-Reuter-Literaturmuseum erhältlich!

Mehr als fünf Jahre ist es her, dass Heft Nr. 37 der Schriftenreihe Kikut des Fritz-Reuter-Literaturmuseums erschienen ist. Auch die zwischenzeitlich herausgegebenen Sonderhefte – inhaltlich unbestreitbar anspruchsvoll und spannend – konnten den Eindruck, das Museum sei in einen Dornröschenschlaf gefallen, nicht wegwischen. Im Laufe der Zeit erreichten uns verwunderte oder verärgerte Nachfragen, einige Interessierte hatten vielleicht schon die Hoffnung auf eine Fortsetzung der früher fast immer jährlich erschienenen Schriftenreihe inzwischen aufgegeben.

Nun kommt sozusagen „ein Zeichen des Erwachens“, Kikut Nr. 38, verbunden mit der Hoffnung, Ihnen damit wieder in bewährter Weise einen Mix aus Unterhaltung und Wissensmehrung anbieten zu können.

Unser Dank gilt den Autoren und der Autorin, die mit ihren witzigen und nachdenklichen (plattdeutschen) Prosatexten und (hochdeutschen) Essays zu Aspekten aus Fritz Reuters Leben, zu seinem Nachruhm oder zur Rezeptionsgeschichte seines Werkes viel zum Gelingen dieses Heftes beigetragen haben. Die Zeichnungen von Miriam Uhlig sind bereits vor vier Jahren entstanden; sie geben Ihnen einen Eindruck, wie der Reutersche Lebenslauf auf eine Jugendliche wirken kann – auch ihr sei für ihren Beitrag zur Gestaltung des Heftes gedankt.

Der neue Kikut kann zum Preis von 6 Euro über das Fritz-Reuter-Literaturmuseum bezogen werden.

Zurück

Öffnungszeiten

April - Oktober:
Mi-So 10 bis 17 Uhr

November - März:
Di-Sa 10 bis 17 Uhr

letzter Einlass:
16.45 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise
Spezielle Angebote