Fritz Reuter Literaturmuseum Stavenhagen

Dat Niegste

DAS WAR DIE MUSEUMSHOFFETE 2022

ÄtenDrinkenVertellenVerpusten auf dem Hof des Fritz-Reuter-Literaturmuseums

Wieder wurde der einladend gestaltete Museumshof zum Tummelplatz für die Freunde des Fritz-Reuter-Literaturmuseums. Die diesjährige Museumshoffete am 5. August wurde einmal mehr allen Erwartungen gerecht, auch wenn das Wetter es anfangs nicht gut zu meinen schien. So begrüßten Renate Drefahl, die Vorsitzende des Fördervereins Reuter Museen, und Marit Haferkorn, die amtierende Museumsleiterin, die Gäste noch bei strömenden Regen. Auch das Kulturprogramm wurde anfänglich von einem heftigen Nieselregen begleitet; nach dem Schlager „Wochenend und Sonnenschein“ hatte dann aber auch Petrus endlich ein einsehen.

Den kulturellen Teil bestritt in diesem Jahr das Musiktheater Cammin mit einer „SchlagerRevue“ der 20er und 30er Jahre, einer Musik-Comedy mit Schlagern und Chansons aus der Grammophonzeit. In stilvoller und charmanter Art, mit Gesang, Gitarre, Ukulele, Posaune und diversen Perkussionsinstrumenten, präsentierten Janina Howitz und Siegfried Weber die alten Schlager vital und originell. Abgerundet wurde die Darbietung durch die witzigen Arrangements, die humorvollen Dialoge und Schauspielereien, bei denen auch das Publikum mit einbezogen wurde; dieses bedankte sich mit begeistertem Applaus bei den beiden Akteuren.

Traditionell ging es dann mit ÄtenDrinkenVertellenVerpusten weiter. Das von fleißigen Mitgliedern des Fördervereins gestaltete Buffet wurde seinem Ruf gerecht und bot vielfältige lukullische Genüsse, auch wenn sich manch ein Gast am Abend mehr sommerliche Wärme gewünscht hätte.

Die Mitarbeiter des Museums und die Mitglieder des Fördervereins Reuter Museen möchten sich noch einmal bei allen bedanken, die mit ihrer Tatkraft und ihrem Engagement zu dieser wiederum gelungenen Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere beim Hausmeister und bei den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs.

Zurück

Öffnungszeiten

April - Oktober:
Mi-So 10 bis 17 Uhr

November - März:
Di-Sa 10 bis 17 Uhr

letzter Einlass:
16.45 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise
Spezielle Angebote