Fritz Reuter Literaturmuseum Stavenhagen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

 

DE GEIST VON WIEHNACHT

Plattdütsch Wiehnachten mit de Fritz-Reuter-Bühn`

Am 1. Dezember um 19 Uhr lädt das Fritz-Reuter-Literaturmuseum zu einem musikalischen Weihnachtskalender „up Platt“ mit der Fritz-Reuter-Bühne Schwerin in den Großen Sitzungssaal des Stemhäger Schlosses ein.

Wieder läuft der Countdown auf Heiligabend! Und täglich öffnen wir Türchen, Schächtelchen oder Säckchen, von Geisterhand heimlich gefüllt, um Köstlichkeiten oder Kostbarkeiten zu entdecken: Was mag nur alles darin stecken? Wer darf das nächste Päckchen öffnen? Und wie viele sind es noch, bis der Weihnachtsmann mit dem großen Sack vor der Tür steht? In 24 freudigen Überraschungen, gesungen, erzählt, gedichtet und gescherzt, entfaltet sich, ob Süßes oder Saures, der Geist der Weihnacht. Da kann zum Schlussapplaus auch jedes Mal schon Heiligabend gefeiert werden!

Es ist schon Tradition: die Künstler der Fritz-Reuter-Bühne stimmen alljährlich im Advent ihr Publikum mit einem heiter- besinnlichen Programm aus plattdeutschen Liedern und Texten auf das Weihnachtsfest ein. Das Gastspiel des Ensembles im Stavenhagener Schloss ist dabei immer etwas Besonderes. Das treue Publikum und die vielfältigen Beziehungen zwischen Reuterbühne und Reuterstadt tragen gewiss dazu bei.

Karten zu 15 Euro sind an der Abendkasse erhältlich. Wir bitten um Voranmeldung (telefonisch 039954 21072 oder per E-Mail an literaturmuseum@stavenhagen.de).

MECKLENBURG SAGENHAFT

Eröffnung der neuen Sonderausstellung im Fritz-Reuter-Literaturmuseum

Das Fritz-Reuter-Literaturmuseum lädt am 19. November um 15 Uhr zur Eröffnung einer neuen Sonderausstellung ein. Begleitet wird die Ausstellungseröffnung mit einem Vortrag des Rostocker Sagen- und Legendenforschers Dr. Hartmut Schmied.

Mutige Kinder, brotdumme Bösewichte oder auch Kanonenkugeln – Mecklenburgs Sagenwelt hat es wirklich in sich. Mit rund 30.000 Texten umfasst sie einen riesigen Schatz.

Die Wanderausstellung der Stiftung Mecklenburg zeigt 30 besonders schöne Zeichnungen der Güstrower Grafikerin Andrea Sommerfeld. Die großformatigen Farbillustrationen entstanden für das Buch »Riesen, Zwerge, Fabeltiere. Sagen aus Mecklenburg für Kinder«, welches der Rostocker Sagen- und Legendenforscher Dr. Hartmut Schmied im Auftrag der Stiftung Mecklenburg geschrieben hat.

Die Sonderausstellung „Mecklenburg sagenhaft“ kann bis zum 12. Februar 2023 besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

»OLD UN GRIES KANNST WARRN, AVER NICH BREGENKLÖTERIG!«

Geburtstagsfeier mit Andreas Auer aus Schwerin.

Das Fritz-Reuter-Literaturmuseum lädt am 7. November um 18 Uhr alle Interessierten zu einer Geburtstagsfeier zu Ehren Fritz Reuters in den Großen Sitzungssaal des Stavenhagener Schlosses ein. Dazu haben wir den bekannten Volksschauspieler Andreas Auer aus Schwerin zu uns eingeladen.

Im Mittelpunkt des sechzigminütigen Programms steht der Blick auf Heiteres und Besinnliches. Dabei begibt sich Andreas Auer, gemeinsam mit seinem Publikum, auf einen Streifzug durch das Werk Fritz Reuters und widmet sich so, auch musikalisch, seinem Leben und Wirken.

In der Reuterstadt Stavenhagen geboren und in Laage zweisprachig aufgewachsen, hat Andreas Auer das Plattdeutsche in knapp 200 Produktionen, in gut 200 Rollen und in tausenden Vorstellungen vermutlich rund hunderttausend Zuschauer:innen nahe gebracht. Über vier Jahrzehnte lang prägte Auer die Fritz-Reuter-Bühne Schwerin. Er war der Erzähler in Reuters literarischem Lieblingswerk »Kein Hüsung«, er knurrte als Hund, strippte in »Barfaut bet an' Hals«, war boshaft als Leuchtturmwärter in »Ünner't Lücht-füer«.

Karten zu 8 Euro sind an der Abendkasse erhältlich. Wir bitten um Voranmeldung (telefonisch 039954 21072 oder per E-Mail an literaturmuseum@stavenhagen.de).

Öffnungszeiten

April - Oktober:
Mi-So 10 bis 17 Uhr

November - März:
Di-Sa 10 bis 17 Uhr

letzter Einlass:
16.45 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise
Spezielle Angebote