Fritz Reuter Literaturmuseum Stavenhagen

Wat wi sammeln - unsere Sammlungsgebiete

Sammeln, Bewahren, Erforschen – die sichere und wieder auffindbare Verwahrung von Objekten und Informationen für die Ewigkeit ist die eigentliche Aufgabe eines Museums. Museen und deren Sammlungen bzw. Archive haben somit als historisches Gedächtnis eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Weitere Aufgaben sind die konservatorische Betreuung des Archivguts und die Restaurierung geschädigter Stücke, die Erschließung der Bestände, die Beratung der Benutzer, die Vorlage des Archiv- und Sammelguts zur Nutzung durch Interessenten in den Räumen des Museums sowie der Erwerb von ergänzenden Objekten.

Die Archive des Fritz-Reuter-Literaturmuseums beinhalten fünf Sammlungen:

Schriftgut Fritz Reuter

Das Handschriftenarchiv bildet das Kernstück der Sammlungen des Museums. Es umfasst hauptsächlich Werksmanuskripte und Manuskriptstücke von Fritz Reuter, kleinere handschriftliche Versstücke und Prosaarbeiten sowie Briefe von und an Reuter, aber auch Handschriftliches von Verwandten, Bekannten und Zeitgenossen.

Schriftgut Niederdeutscher Autoren

Hier werden Handschriften und Nachlässe anderer niederdeutscher Autoren bewahrt, insbesondere von Rudolf Tarnow, Wilhelm Zierow und Max Gerhardt.

Bilder

Sammlung von Reuterporträts, von eigenhändigen Bildern und Zeichnungen Reuters sowie von Illustrationen zu den Werken Fritz Reuters, aber auch von bildlichen Dokumenten zur Reuterrezeption und zur Geschichte der Reuterstadt Stavenhagen und deren Umlandes.

Dreidimensionale

Schwerpunkt bildet die Sammlung von Gegenständen aus dem Besitz Fritz Reuters, seiner Familie, seiner Freunde und Bekannten. Weitere Themen sind gegenständliche Werke zur Reuterrezeption und zur Stadtgeschichte Stavenhagens.

Historisches Stadtarchiv

Sammlung von Dokumenten zur Geschichte Stavenhagens. Kernstück des Archivs bildet die sog. Altregistratur, in der die Geschichte der Reuterstadt von ca. 1775 bis 1933/34 durch Dokumente, Protokoll- und andere Stadtbücher zum größten Teil dokumentiert ist.

Öffnungszeiten

April - Oktober:
Mi-So 10 bis 17 Uhr

November - März:
Di-Sa 10 bis 17 Uhr

letzter Einlass:
16.45 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise
Spezielle Angebote